Sprachkritik I

In dieser kleinen Serie möchte ich mich dem Verfall der deutschen Sprache im Allgemeinen und der Mundart im Speziellen widmen. Dieses Mal: Der Anglo-Wahn Liest man den Klappentext des “Lustigen Taschenbuchs” Nr. 406, so verspricht dieses “spannende Storys”. Man stuzt, man denkt nach und kommt schließlich zu dem Ergebnis, das “Storys” falsch aussieht. Benutzt man…

neues aus der s-bahn V

neulich saß ich im stadtbus in pasing, auf dem weg zur uni. es steigt ein junger mann ein, der offensichtlich dem hip-hop-milieu zu zuordnen ist. er telefoniert. das nun folgende gespräch ist in ermangelung jeglichen wissens um den gesprächpartner nur sehr einseitig wieder gegeben: “ja und sonst?” (setzt sich neben mich) “ach, ihr fahrt weg?…

neulich in der s-bahn IV

ein junger mann und eine junge frau unterhalten sich. die frau erzählt etwas von fußball. sie meint “das war in der championsleague. also fußball halt…” der mann antwortet: “ich weiß was das ist, ich habe einen bart…”

neulich in der s-bahn III

letztens fahre ich mit der s-bahn von der uni nach hause. es ist noch nicht ganz hauptverkehrszeit, aber es ist doch einiges los. ich steige wie immer ganz hinten ein, dann spare ich mir in eichenau ein paar meter gehen. ganz hinten befindet sich eins dieser fahrradabteile, das auch für kinderwägen, rollstühle und so weiter…

neulich in der s-bahn II

ich sitze in der sbahn und versuche krampfhaft, meinen doppelten Burger so zu essen, dass nicht alles hinten rausfällt, wenn ich vorne hinein beiße. nach wenigen minuten wird meine aufmerksamkeit von einem männlichen teenager auf sich gezogen. er ist sicht- und hörbar außereuropäischer herkunft und telefoniert gerade mit einem freund, den er abwechselnd “bruder”, “alter”…

warum uns das nett sein so schwer fällt

“Die Menschen müssen sich so verhalten, dass sie sich nicht zu rechtfertigen brauchen, denn eine Rechtfertigung setzt immer einen Fehler oder die Vermutung eines Fehlers voraus.” – Niccolò Machiavelli, Briefe an die Zehn, 11. April 1505 wer kennt folgende situation nicht: es ist früh am morgen, man möchte in die arbeit/uni/schule o.ä. fahren. die s-bahn…

neulich in der s-bahn I

ein junge macht sich einen spaß daraus, in der hauptverkehrszeit die s-bahn aufzuhalten, indem er in die lichtschranke der sich gerade schließenden türe springt. in puchheim wird es einem älteren herren zu viel. er haut dem jungen mit seiner zeitungsrolle auf den kopf und schubst in aus der sich gerade schließenden türe nach draußen. die…

gschicht’n vom land II

fahr ich neulich in die stadt weil ich gerne meine mvv-karte mit ausbildungstarif beantragt hätte. komme ich beim marienplatz raus und frage mal so einen herren in einem mvg-häuschen wo ich denn die zeitkarte beantragen kann. sagt der “jo zwanzg meta hinta un dann auf da recht’n seit’n”. ich antworte, dass das doch der mvg-Schalter…

gschicht’n vom land I

wir wohnen im haus meiner großeltern. und das schon über ein jahr. sitze ich heute wie jeden morgen mit meinem kaffee vor der haustür in der morgensonne. kommt ein älteres ehepaar vorbei. er: ob ich die tochter vom “hans” sei. nein, ich wäre die enkelin. ob er mal schauen dürfte, wie sich das haus so…