:gelesen: Jostein Gaarder “Das Leben ist kurz – Vita brevis”

Jostein Gaarder – vielen wahrscheinlich durch “Sofies Welt” bekannt, hat im Jahr 1996 ein kleinen Büchlein geschrieben, welches einen Brief der Geliebten Augustinus’ Flora in “Übersetzung” aus dem lateinischen enthält. Sie erzählt ihm wie ihr Leben so lief, seit er sie verlassen hat und hält ihm den Spiegel vor. Zeigt ihm die Schieflage seiner Körper…

Sinnlos auf seinem Recht bestehen…

Letzte Woche Samstags in der vollen, aber nicht überfüllten U-Bahn. Eine ältere Dame steigt mit einer Freundin ein und füchtelt einem Mitvierziger mit ihrem Schwerbehindertenausweis unter der Nase herum. Dieser weißt sie darauf hin, dass er zwar keinen Ausweis habe, aber zur Zeit auch nicht so gut stehen kann. Dabei klopft er mit einer seiner…

neues aus der s-bahn V

neulich saß ich im stadtbus in pasing, auf dem weg zur uni. es steigt ein junger mann ein, der offensichtlich dem hip-hop-milieu zu zuordnen ist. er telefoniert. das nun folgende gespräch ist in ermangelung jeglichen wissens um den gesprächpartner nur sehr einseitig wieder gegeben: “ja und sonst?” (setzt sich neben mich) “ach, ihr fahrt weg?…

Stapelweise Bücher…

… hab ich neben dem Bett liegen. Die hab ich da hin gelegt, weil ich sie dieses Jahr lesen möchte. Praktisch daran ist, dass ich sehe was ich vorhabe und dass ich sie nach und nach in die überfüllten Regale einsortieren kann. Was mir Angst macht ist die Tatsache, dass ich soviel schneller Bücher nachkaufe…

neulich in der s-bahn IV

ein junger mann und eine junge frau unterhalten sich. die frau erzählt etwas von fußball. sie meint “das war in der championsleague. also fußball halt…” der mann antwortet: “ich weiß was das ist, ich habe einen bart…”

warum uns das nett sein so schwer fällt

“Die Menschen müssen sich so verhalten, dass sie sich nicht zu rechtfertigen brauchen, denn eine Rechtfertigung setzt immer einen Fehler oder die Vermutung eines Fehlers voraus.” – Niccolò Machiavelli, Briefe an die Zehn, 11. April 1505 wer kennt folgende situation nicht: es ist früh am morgen, man möchte in die arbeit/uni/schule o.ä. fahren. die s-bahn…

Ich…Wünsche…Mir…Worte!

……………………………………………………………………………………. ich hätte gerne ein paar Notizbücher voller guter Ideen ich würde gerne ein paar Bücher schreiben… oder gute Aufsätze für wichtige Zeitschriften… alles was ich habe ist ein Tagebuch… in dem ich eine Woche auf einer Seite zusammenfassen kann… tausend unsortierte Bilder auf der Festplatte… meterweise ungelesene Literatur… und traumlose Nächte…

darüber hätte ich schreiben können…

… aber das analoge Leben verschlingt manchmal viel zu viel Zeit 😉 Uni, Arbeit, Umzug, Freunde, Frau,… Aber trotzdem nun einige kurze Rückblicke! Zuerst einmal einen Glückwunsch an das SZ-Magazin, welches sich selbst vor 2 Wochen eine klasse Ausgabe zum 20. Geburtstag geschenkt hat. Und auch diesen Freitag wieder bewiesen hat, dass es immer wieder…

Suchbegriff-Collage

Ich hasse es wenn Mädchen mit Pferdeschwänzen vor mir herlaufen, mit ihren Knackapfelärschen in hautengen Bluejeans wackeln und die Hand ihres Freundes halten. Müssen sie mich denn so quälen? Gerne würde ich diese Typen niederschlagen und wie King Kong ihre Mädchen rauben. Warum mache ich es eigentlich nicht einfach? Wir leben doch in einer Einzelkindnation;…

Ein fiktiver Dialog

“Ich verrate dir ein Geheimnis: Ich gehe nicht gerne weg: all die schlechte Musik, die seichten Gespräche, das freundlich-sein-müssen, das gespielte Spaß-haben geht mir auf den Sack.” “Dafür sieht man dich aber häufig auf Partys und in Kneipen.” “Ich bin auf der Suche…” “Auf der Suche?” “Auf der Suche nach Jemandem mit dem ich zu…

die Wichtel des Weihnachtsmanns fahren dieses Jahr gelbe Autos

Ehrlich. Zumindest die Wichtel die für unsere Familie die Geschenke bringen. Bei uns geht es zu wie in einer kleinen Dialogmarketing-Agentur. Bei 2,5 Arbeitenden und 2 Studenten bietet es sich natürlich an möglichst viel Online zu bestellen und dadurch ist unsere Postbotin vermutlich kurz vorm Bandscheibenvorfall. Gut das ich derzeit Urlaub habe um mein DiplomArbeitsMonster…

das nenne ich Service

Ich war heute mit einem Bekannten in einem Elektromarkt. Nennen wir ihn mal Techno, also den Markt. Der Bekannte heißt C. C. wollte die neue CD von Robbie Williams. Also haben wir bei einem jungen Herrn, der durch sein äußerst schickes Hemd eindeutig als Verkäufer zu erkennen war mal nachgefragt. Er hat dann allen Ernstes…

Queen of snow

Queen of snow It’s winter. Everything is cold and white. The lakes are frozen, and so I am inside. There’s no sound, no life, no love only loneliness and me… And I sit here, while the time is passing by, And the snow begins to melt and so do I… I feel the sun warming…