:politik: Zahlentrickserei mit der Statistik zu Politisch motivierter Kriminalität (PMK)

“die Linken sind krimineller als Rechte”

Ausgehend von einer Diskussion unter einem Beitrag eines Freundes auf Facebook habe ich einmal kurz recherchiert.
Zitiert wurde in der Diskussion folgender Satz des BMI:

“Überdurchschnittlich fällt der Zuwachs bei Straftaten, die dem linken Spektrum zuzuordnen sind, aus (+40,1 Prozent). Politisch rechts motivierte Straftaten nahmen von hohem Niveau leicht ab (-3,3 Prozent).”

Dieses Zitat habe ich einfach einmal bei Google eingegeben, und siehe da, es gibt einen Haufen Treffer. Oft auf Websiten bei denen spätestens auf den zweiten Blick klar ist welche Couleur die Autoren haben.

Bitte nicht falsch verstehen, dieser Anstieg links ist nicht schön, wenn mensch sich aber die Zahlen anschaut, dann ergibt sich schon hier ein anderes Bild:

Straftaten 2013 2012
PMK-rechts 17.042 17.616 – 3,3 %
PMK-links 8.673 6.191 + 40,1 %
PM-Ausländerkriminalität 874 868 + 0,7 %
PMK-sonstige 5.056 2.765 + 82 %
PMK-Gesamt 31.645 27.440 + 15 %

(Quelle: BMI)

Der Rückgang bei den PMK-rechts betrug also 574 erfasste Straftaten, während der Anstieg links (ja, der war damals wirklich hoch) 2482 Taten betrug. Setzen wir die beiden aber jetzt in Relation, dann gab es 2013 immer noch doppelt so viele PMK-rechts, wie PMK-Links.

Politisch motivierte Kriminalität (PMK) 2015

Inzwischen gibt es aber auch die Zahlen von 2015, so dass ich die für aktuelle Diskussionen eigentlich relevanter finde.

Zitat:
“Die Zahl der politisch motivierten Straftaten ist 2015 um 19,2% deutlich angestiegen und in den Bereichen PMK-rechts- und PMK-links- auf dem höchsten Stand seit 2001. Insgesamt wurden 38.981 politisch motivierte Straftaten verzeichnet, darunter 22.960 im Bereich der PMK -rechts- (+34,9%) und 9.605 im Bereich der PMK -links- (+18,3%). Die Zahl der Gewalttaten ist mit einem Anstieg um 30,7% ebenfalls auf einem neuen Höchststand angelangt. Der Anstieg ist vor allem auf eine Zunahme der politisch rechts- (+44,3%) und linksmotivierten (34,9%) Gewaltdelikte zurückzuführen.”
(BMI)


Wir halten also fest:
Anstieg PMK-rechts: 34,9% = +  8.013 (gesamt 22.960)
Anstieg PMK-Links:  18,3% = + 1.757 (gesamt 9.605)

Auf jede PMK-links, kommen also rechnerisch 0,8! neue PKM-rechts!

Eine Tabelle mit genauen Zahlen findet sich hier.
Wobei ich da auch bei einigen stutzig wurde. So “führt” Links z.B. bei Brandstiftungen, bzw. im gesamten Bereich der Gewalttaten, was ich mir (ohne es jetzt zu überprüfen) einmal darauf zurück führe, dass Anzünden von Autos (nicht gut!) und Flüchtlingsunterkünften (überhaupt nicht gut!!) beides in diesen Bereich fällt. Und Landfriedensbruch, sowie gef. Eingriff in den Straßenverkehr auch Blockaden bei/ gegen rechte Demos enthält.

Fazit:

Es bleibt dabei, dass PKM-rechts aus sehr hohem Niveau existiert. Mit den Prozenten aus vorletztem Jahr zu argumentierenden ist der Versuch die eine Zahl, die einem einmal recht gibt, zur Untermauerung der eigenen Position (“Die Linken sind alle böse”) zu nutzen.

Leider werden Zahlen bei vielen nichts bringen, denn (getreu einem Satz im Video (siehe unten) welches der Auslöser der ganzen Debatte war):

“OK, aber diese Fakten entsprechen gar nicht meinen Gefühlen.”

“Aufklärung bedeutet, sich die Fakten anzugucken und sich dementsprechend die Geschichte zu erzählen. Fanatismus bedeutet, sich eine Geschichte auszudenken und dann alle Fakten der Geschichte anzupassen. Alle Widersprüche, die dann auftauchen, sind ein Beleg für die Manipulationsmacht des Gegners.” (Nico Semsrott)”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mail-Adresse *
Website