Juhu! Langes Wochenende dank des Hasen-und-Eier-Festes

Und für alle die es vielleicht wirklich interessiert, warum wir ein verlängertes Wochenende haben: es ist Ostern.

Gerade bei Menschen die in der Jugendarbeit oder im Bildungsbereich tätig sind, fand ich es immer unglaublich peinlich wenn Kinder oder Jugendliche Fragen zu Feiertagen und die Erwachsenen das nicht erklären konnten.

In Stichpunkten:
–       das höchste Fest des Christentums
–       Kreuzigung, Tod und Auferstehung von Jesus

Kurzer zeitlicher Ablauf:
– Gründonnerstag: letztes Abendmahl von Jesus mit seinen Jüngern
– Karfreitag: Tod Jesu‘ am Kreuz
– Samstag: Grabesruhe
– Ostersonntag: Feier der Auferstehung

Warum ich das schreibe?

Weil es mich seit Jahren ärgert, dass viele sich nicht mal dafür interessieren warum sie frei haben. Versteht mich nicht falsch, es muss niemand dran glauben, aber zumindest soviel wie oben geschrieben, sollte Grundwissen sein. Immerhin leben wir alle zusammen in einer Gesellschaft, deren Feiertage größtenteils aus einem Christlichen Kontext stammen.

In diesem Sinne:
Frohe Ostern

Euer
mm

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.