Wa(h)re Liebe(n)


ich streichle euch zärtlich über die rücken
erinnerungen werden wach
(an abenteuer – an geschichten
– an lächerliches – an monströses und an tränen)

ihr seid gebunden und bildet eine schöne reihe

manche schlank
– so zart, dass ich angst habe euch zu zerfetzen

andere dick und wuchtig
– so dass ich mich euch nur am schreibtisch nähern kann

(in euch eindringen)

keine chance euch im bett
auf dem rücken liegend

oder

in der badewanne zu genießen.

ich sehe in einer reihe stehen:

alte & junge

schwere & leichte

kluge & dumme

hartes & seichtes (.)

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.