das nenne ich Service

Ich war heute mit einem Bekannten in einem Elektromarkt.
Nennen wir ihn mal Techno, also den Markt.
Der Bekannte heißt C.
C. wollte die neue CD von Robbie Williams.
Also haben wir bei einem jungen Herrn, der durch sein äußerst schickes Hemd eindeutig als Verkäufer zu erkennen war mal nachgefragt.
Er hat dann allen Ernstes gemeint er müsse da mal im Netz nach schauen. Die Seite kam mir dann sehr bekannt vor: amazon.de
Zu seiner Entschuldigung: er ist nicht für Musik zuständig.

Also sind wir zu den Damen die für die Musikabteilung (die übrigens für Leute mit besonderem Geschmack nicht geeignet ist) verantwortlich sind und haben mal nachgefragt.

C: Wann kommt den die Neue von Robbie Williams.
Verkäuferin 1: Oh, da muss ich mal nach schauen. (Ratet mal wo)
Verkäuferin 2: Die haben wir doch schon da…
Ich: Die ist aber noch nicht raus, … zumindest ist sie auf Ihrem Plakat mit den Deutschen Top 50 der Alben Charts nicht drauf.
Verkäuferin 2: Des dauert auch immer ein paar Wochen.
(Also: wenn die neu Robbie Williams Scheibe kommt wird es ein paar Wochen dauern, bis sie in den Charts ist – bin ich ja mal gespannt)
Verkäuferin 1: Weißt du wie die heißt?
Verkäuferin 2: ÄHHH….
Ich (inzwischen leicht genervt): “Reality killed the Videostar”!
Verkäuferin 1: Ah, ja, … die kommt am 6.11.09
C. und Ich: Danke (wenden uns an dieser Stelle ab)
Verkäuferin 2: Des schreiben wir jetzt mal auf, da haben mich schon ein paar gefragt.
Verkäuferin 1: Ja, mich auch.

Ich hcbe es gerade ausprobiert. Ich brauche keine Minute um an diese Info zu kommen. Und es ist verdammt noch mal nicht mal mein Job. Wer hat denn hier wen beraten? Was ist denn wenn ich jetzt mal einen Wunsch habe, der sich nicht auf eine der absoluten Schwerpunkt des letzten Quartals (Weihnachtsgeschäfft???) bezieht? Warum muss ich als Kunde denen den sagen wie die CD heißt?

Wo sind wir denn hier?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mail-Adresse *
Website