Verlorene Träume

Wäre jeder Tag wie dieser,
dann wär die Welt längst nichts mehr wert
Gefühle verkommen zu leeren Worten,
die längst niemand mehr hört.

Wär die Welt immer wie heute,
dann wäre sie längst nichts mehr Wert,
tote Gefühle, tote Träume
und nichts bleibt, was zählt.

Ich weiß nicht mehr, wie es begann,
doch seh ich längst, dass es vergeht
die Welt zerbricht in wenigen Sekunden,
in denen man sagt, dass das was war, Geschichte ist.

Tief in deinen Augen seh ich deinen schmerz,
tief in deinen Augen seh ich was dir fehlt.

Wir haben gespielt,  wir haben verloren,
wir haben geträumt, wir sind erwacht.
Heute steh ich vor dir und dein Herz zerbricht,
jetzt wo du weinst, erkenn ich erst, was Liebe ist.

Wir haben gespielt, wir haben verloren,
wir haben geträumt,  wir sind erwacht.
Heute steh ich vor dir und zerbrech dein Herz
Und jetzt brichst du in Tränen aus und ich seh, was Liebe wirklich ist.

Ich weiß schon lange, was sie nicht ist,
das Ding, um das sich alles dreht.
Vielleicht ist sie ein Spiel, dass jeder spielt,
doch kaum jemand gewinnt!

Vielleicht ist sie die größte Lüge,
die der Mensch jemals erfand.
Endet sie doch meist in Schmerz und Tränen
und kurz darauf fängt man von neuem an.

Tief in deinen Augen seh ich deinen Schmerz,
tief in deinen Auen seh ich was dir fehlt.

Wir haben gespielt,  wir haben verloren,
wir haben geträumt,  wir sind erwacht.
Heute steh ich vor dir und dein Herz zerbricht,
jetzt wo du weinst, erkenn ich erst, was Liebe ist.

Wir haben gespielt, wir haben verloren,
wir haben geträumt,  wir sind erwacht.
Heute steh ich vor dir und zerbrech dein Herz
Und jetzt brichst du in Tränen aus und ich seh, was Liebe wirklich ist.

Liebe ist Schmerz, Liebe macht krank, Liebe führt zu Tränen, Liebe wird zu Hass, Liebe lässt dich atmen und nimmt dir die Luft. Liebe heißt Leben.

Doch sie tötet dich zum Schluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.