“manche Hobbies sind ungeeignet um vom Denken abzulenken…”

schreibt ein Freund und ich beginne zu denken:

Denken selbst könnte man schon fast als Hobby bezeichnen, oder?
Und welches Hobby könnte geeignet sein um vom denken abzulenken?
Meine sind es glaub ich nicht:
Lesen schult das Hirn,
Schreiben ist denken auf Papier,
beim Musikmachen beeinflusst mein Denken,
mein Spiel.

Wenn ich aufhöre zu denken,
dann oft weil ich zuviel getrunken habe.
Dann denke ich entweder wirr oder
gar nicht mehr und schalte um auf die niederen Instinkte:
gottseidank werde ich nicht aggressiv,
aber ich suche die sexuelle Stimulation,
kurz bevor der Selbsterhaltungstrieb einsetzt
und ich irgendwie heim komme.

Aber wenn ich trinken als Hobby bezeichnen würde, …
Wäre komisch, oder?

Vorhaben-1 für dieses Jahr:
den Punkt finden,
an dem aus der Anregung durch Alkohol
totaler Rausch wird.
Will Mensch sein,
nicht Tier.

Kommentare

  1. Flo 5. Januar 2009 at 13:26

    Das ist sehr witzig: hab grad einen anderen Blog eintrag damit beendet, dass ich schrieb: Der Mensch ist ein Tier. <BR/>Ist er ja auch. Ich versteh auch nicht, wie der heutige Mensch seine eigene Logik so umstellen kann, dass er behauptet, er wäre kein Tier. <BR/>Jedes Lebewesen wird eingeteilt in Tiere, Pflanzen, Pilze, Bakterien und Viren. Und worin unterscheiden die sich? U.a. im Zellaufbau

  2. Violette von Rosenweiß 5. Januar 2009 at 16:50

    Wieso wollen wir etwas anderes sein als ein Tier?<BR/><BR/>Flo du hast einen Blog?

  3. Die Ulme 5. Januar 2009 at 19:31

    Nein, ich treib mich nur auf einigen rum. Und da hab ich einen Kommentar eben genau mit diesem Thema beendet.<BR/><BR/>Keine ahnung, wieso viele was anderes sein wolllen. Aber überall wird zwischen Tieren und Menschen unterschieden und ich finde das unlogisch.

  4. Die Ulme 5. Januar 2009 at 20:49

    Ahhhhhhh, jetzt hab ich kapiert, weshalb du das mit dem Blog gefragt hast…..ich wollte kommentar schreiben….hab ich nur irgendwie nicht….hm, verplant:D

  5. Violette von Rosenweiß 5. Januar 2009 at 23:03

    Ne ich fände es nur interessant auch was von dir zu lesen!!!

  6. TvN 6. Januar 2009 at 3:28

    also, meine lieben ich bin gerne mehr als ein tier. auch wenn cih gestehen muss, dass ich ab und an gerne tierisch werde. aber dann muss die situation passen.

  7. Die Ulme 6. Januar 2009 at 11:42

    Schade, dass du es nicht bist. Wieso sollst du es auch sein? Unsere Ahnen waren doch auch Tiere und wir sind extrem nah mit dem Schimpansen verwandt. Und das ist doch auch ein Tier. Wir bestehen aus den selben Zellen wie tierische Microben. Der Mensch ist ein Säugetier, das sagen auch die Biologen. <BR/>Der Mensch ist stolz auf seine Wissenschaft und diese sagt, dass der Mensch ein Tier ist. Du

  8. brujangel 6. Januar 2009 at 16:23

    @Violette von Rosenweiß: Er meint genau diese Diskussion: <BR/>http://peaceforeveryone.blog.de/2009/01/04/unterwegs-5322385#comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mail-Adresse *
Website