4 Phasen

Triologie – Wie es so läuft – Ende

Du hast zu mir gesagt es ist aus?
Wie kannst du das sagen,
bist doch meine kleine Maus,
hab dir widersprochen,
dir alles versprochen,
habe protestiert,
es mit weinen probiert,
doch du,
du bliebst hart.

War wütend,
hab überlegt dich zu töten,
dir dein Gesicht zu zerschneiden,
es gegen deine Willen
noch mal mit dir zu treiben.
War Aggressiv,
ging keinem aus dem Weg,
egal wie betrunken,
wie stark er auch war.

Dann,
fiel ich in ein tiefes Loch,
fiel tiefer und tiefer,
dachte es gab keinen Grund,
in dem Schacht
in dem ich mich befand,
und auch keinen,
weiter zu leben,
Ich rauchte viel,
ich trank viel,
hatte unbedeutenden Verkehr.
Dachte an die S-Bahn,
an Brückenpfeiler,…

Doch heute stehst du vor mir,
nach fast einem Jahr,
wir zusammen auf dieser Party,
„alles klar!“
Aber: weißt du was:

Ich rate dir,
genieße diese eine Nacht
noch die Macht
die du,
über mich hast,
ja weil ab morgen, ab morgen, ab morgen,
ab morgen
vergesse ich dich!

Und weißt du was?
Der Rest deines Lebens interessiert mich nicht.

Ein Kommentar zu “4 Phasen

  1. Pingback: experimentleben.de » Blog Archive Sammlung aller Artikel 2008 » experimentleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.