Ein ehrliches Liebesgedicht

Triologie “Wie es so läuft – Mitte”

Könnte ganze Hochhauswände beschreiben,
mit Versen über deinen kleinen Zeh,
bist der letzte Gedanke bevor ich beginne zu träumen,
und der erste wenn ich morgens aufsteh’,
will jetzt hier nicht übertreiben,
doch ich schreibe ein 1000 jähriges Lied für dich.
Einfach krass wie’s mich flasht,
so was kannt’ ich vorher nicht.

(Bist) meine Muse, meine Hure,
beste Freundin – all mein Glück.

Schmutziger als jeder Arbeitsschuh,
gibst mir den ultimative Dirty Talk,
Hardcore Pornos werden zu Disneykram,
an deine Obszönitäten kommt kein Henry Miller an,
die dreckigste Hip Hop – Bitch,
wirkt gegen dich wie eine Ordensschwester,
bist die „Süße Maus“ von Feinkost Paranoia,
wäre Schwänze quälen olympische Disziplin,
eins ist klar; du wärst die Siegerin,
bist das Heißeste überhaupt,
heißer noch als Feuer

(Bist) meine Muse, meine Hure,
beste Freundin – all mein Glück.

Kann mit dir über alles reden,
stehst mir bei, bei jedem Problem,
hilfst mir stets ohne zu überlegen,
kann mit dir tagsüber Stunden lang lachen,
nachts dem Undertaker beim verhauen zuschauen,
trinkst Bier und rauchst in der ersten Reihe bei Konzerten
und du singst und fluchst beim Autofahr’n.

(Bist) meine Muse, meine Hure,
beste Freundin – all mein Glück.

Bist wie ein 6er im Lotto,
ach, scheiße, was laber ich?!
Geld macht nicht glücklich,
du mich vollkomm’.

Bist wie ein 6er im Lotto,
ach, scheiße, was laber ich?!
Geld macht nicht glücklich,
du mich vollkomm’.

(Bist) meine Muse, meine Hure,
beste Freundin – all mein Glück.

Tags:
One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.